Idee N°38: Ecosia – die grüne Suche
12. März 2018
Idee N°40: Ein Rucksack voll Hoffnung
4. April 2018

Idee N°39: Suspended Coffee – mehr als nur ein Kaffee!

Zahl zwei – nimm einen! Was nach einem völlig verrückten Angebot klingt, ist in Italien schon lange Gang und Gäbe. Der „aufgeschobene“ Kaffee oder auch „Caffè sospeso“ hat sich nach dem zweiten Weltkrieg dort etabliert. In vielen Cafés oder Bars ist es Brauch, neben seinen eigenen Kaffee auch einen weiteren Kaffee zu bezahlen. Diesen trinkt man aber nicht, sondern er wird notiert und dann bei Bedarf an Bedürftige verteilt.

© Suspended Coffee

suspendedcoffee

Diese Tradition breitet sich zunehmend auch in Europa aus. In Deutschland gibt das Projekt Suspended Coffees Germany. Seit 2013 setzt sich diese Idee zum Ziel, Menschen dazu zu bewegen, einen Kaffee zu spenden. Mithilfe der Website und des Facebook-Auftritts sollen mehr Cafés dazu gewonnen werden.
Aber nicht nur Kaffee kann aufgeschrieben werden. Mittlerweile kann man auch für „Care Bags“ spenden. Diese enthalten wichtige und nützliche Gegenstände wie Kleidung und Hygieneartikel. Aber auch Gutscheine für einen Friseurbesuch können bereitgestellt werden.

Schaut doch mal bei euch in der Gegend nach, ob es schon Cafés mit diesem Konzept gibt. Und wenn nicht, könnt ihr vielleicht Leute überzeugen mitzumachen? Los geht’s!

Weitere Informationen

John
John
"Do what you can't!", Politik- und Wirtschaftsstudent an der Universität Köln, leidenschaftlicher Effzeh-Fan, Europäer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.